.htaccess wird nicht berücksichtig.

Problem: In  einem Web-Verzeichnis wird die  .htaccess-Datei nicht berücksichtigt.

Lösung: Vermutlich ist die Berechtigung für .htaccess für den entsprechenden Virtualhost deaktiviert oder der “AccessFile”-Name lautet nicht “.htaccess”.

1. Berechtigung überprüfen:

Öffnen die Konfigurationsdatei des Virtualhosts mit einem Editor:

sudo vi /etc/apache2/site-available/VIRTUALHOST

Wenn Sie keinen Virtualhost erstellt haben, lautet der Befehl:

sudo vi /etc/apache2/site-available/default

Ändern Sie nun den Parameter “AllowOverride” zu “ALL”. Falls er nicht vorhanden ist, fügen Sie ihn hinzu.

<Directory /pfad/zum/DocumentRoot>
#...
AllowOverride ALL
#...
</Directory>

2. AccessFileName überprüfen:
Öffnen sie die Apache2-Konfigurationsdatei mit einem Editor.

sudo vi /etc/apache2/apache2.conf

und ändern Sie den Wert des Parameters “AccessFileName” zu “.htaccess”:

AccessFileName .htaccess

3. Starten Sie den Apache-Server neu:

Ab Ubuntu 10.04:

sudo service apache2 restart

diverse Debian-ähnliche Distributionen:

sudo /etc/init.d/apache2 restart


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*